Mai 2012

Wie unterscheidet sich die Lungenentzündung (Pneumonie) in verschiedenen Altersgruppen?

Die Lungentzündung wird vorwiegend als Erkrankung älterer Menschen und Kleinkinder angesehen. Auch die Forschung fokussiert diese beiden Altersgruppen.

Eine neue Studie zur Lungenentzündung wurde in European Respiratory Journal veröffentlicht. 7.803 Personen haben an der Untersuchung teilgenommen, davon war die Hälfte 18 bis 65 Jahre al, die andere Hälfte älter als 65.

Die Ergebnisse liefern Schlüsselinformationen für den Vergleich der beiden Altersgruppen:

  • Eine andere Erkrankung (Ko-Morbidität) war bei lediglich 46% der Teilnehmer in der jungen Altersgruppe vorhanden, bei den älteren hingegen bei 88%.
  • Der Verlauf war bei den jüngeren milder, jedoch traten Symptome wie Fieber oder Thoraxschmerzen häufiger auf.
  • Die Behandlungszeit war unterschiedlich: Personen unter 65 Jahren hatten eine kürzere Therapiedauer und weniger Therapieänderungen.
  • Als bakterieller Erreger der Lungenentzündung trat bei jüngeren vorwiegend der Keim Mycoplasma pneumoniae auf und wurde in dieser Gruppe häufiger gesehen, als Streptococcus pneumoniae, der am meisten verbreitete Erreger von Pneumonien.
  • Bei jüngeren Personen wurden weniger Todesfälle beobachtet.

Die Autoren der Studie schließen daraus, dass zwei Formen von Lungenentzündung bei Erwachsenen unterschieden werden können. Diese fallen durch unterschiedliche Symptome und altersabhängige Risikofaktoren auf.

Die Richtlinien lesen