ELF Auszeichnung 2005

Professor Sir Richard Peto - ELF Auszeichnung 2005

 

2005 ehrte die ELF Sir Richard Peto mit einer Auszeichnung für seine Pioneerarbeit in epidemiologischen Studien zu Todesfällen infolge Tabakkonsums, sowie über Krebsprävention.

Die Auszeichnung wurde am 17. September 2005 während der Eröffnungszeremonie am 15. ERS-Jahreskongress in Kopenhagen, Dänemark verliehen.

 

In den letzten 30 Jahren hat Sir Richard mehr zur Weltgesundheit beigetragen, als die meisten Leute in einem ganzen Leben anstreben würden. In seiner Arbeit hat er sich auf die Ursachen von Krebs im Allgemeinen und die Auswirkungen des Rauchens im Speziellen konzentriert. Er hat zahlreiche bahnbrechende, groß angelegte randomisierte Versuche auf verschiedenen Gebieten, inklusive Herzkrankheiten, Schlaganfall und Krebs angelegt. Zudem hat er statistische Methoden entwickelt, die nun weltweit verwendet werden.

Sir Richard zeichnet sich nicht nur durch wissenschaftliche Brillanz aus, sondern er hat auch die Fähigkeit, seine Ergebnisse so herüberzubringen, dass sie den verschiedensten Zuhörern verständlich sind. Dieser anwenderfreundlichen Haltung ist es zu verdanken, dass seine Ergebnisse einem breiten Publikum, inklusive Regierungsministern, internationalen und nationalen Gesundheitsorganisationen durch verschiedene wichtige Veröffentlichungen kommuniziert wurden. Dieser herausragende wissenschaftliche Ansatz ist einer der Gründe, weshalb die ELF Sir Richard diese Auszeichnung verliehen hat, denn die ELF und Sir Richard haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Informationen über Prävention und Behandlung den Patienten und dem breiten Publikum zugängig machen.